Solarengerienutzung im Victoria Hotel Freiburg
 
Windenergie im Victoria Hotel
 
Holzpelletsheizung im Hotel
 
Grundwasserkühlung im Hotel
 

Natürliche Engerien nutzen

 

Ökologie = langfristige Ökonomie
Wie die meisten Hotels ist auch das BEST WESTERN PREMIER Hotel Victoria ein Energiegroßverbraucher. 250.000 Kilowattstunden Strom und 410.000 Kilowattstunden Heizenergie werden jährlich verbraucht. Das ist soviel Strom, wie 60 Haushalte verbrauchen und soviel Wärme, wie zur Beheizung von 15 Einfamilienhäusern benötigt wird. Um hier unseren Beitrag für die Umwelt zu leisten, bauen wir auf die umweltfreundlichen Energiequellen unserer Region: Sonne, Wind, Wasser und Holz.

Heizenergie

Zur Deckung der Raumwärme- und des Warmwasserbedarfs setzen wir eine moderne Holzpellets-Heizung
mit Rauchgasreinigungsanlage ein. Die Holzpellets, welche wir aus einem nahegelegenen Sägewerk
beziehen, bestehen aus naturbelassenem, gepresstem Sägemehl. Bei der Verbrennung von Holz,
welches in unserer Region in Hülle und Fülle anfällt, entsteht genauso viel vom Klimagas Kohlendioxid
(CO2), wie während des Wachstums aus der Atmosphäre aufgenommen wurde. Die nachhaltige Waldwirtschaft
des Schwarzwaldes garantiert daher, dass der CO2-Kreislauf geschlossen und für das Treibhaus
Erde ungefährlich bleibt. Mit diesen Techniken gilt das BEST WESTERN PREMIER Hotel Victoria
als Nullemissionshotel.

Solarengerienutzung im Victoria Hotel Freiburg

Stromerzeugung

Als einer der sonnenreichsten Regionen in Deutschland scheint in Freiburg rund 1800 Stunden im Jahr die Sonne. Was liegt da näher, als diese Energie zu nutzen? Unser etwa 200 Quadratmeter großes Solarkraftwerk auf dem Dach des Hotels produziert zur Zeit etwa 20.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr. Um auch den Wind nicht ungenutzt zu lassen, sind noch 4 kleine Windturbinen hinzugekommen, die auch noch mal 2 Kilowatt Strom erzeugen. Zusammen produziert so unser Energie-Dachgarten eine Strommenge, die ausreicht, um alle Hotelzimmer mit Strom zu versorgen. Den restlichen Bedarf beziehen wir von den „Stromrebellen“ aus Schönau (EWS). Zusätzlich werden mit unserer Beteiligung am Windpark in Ettenheim jährlich rund 70.000 Kilowattstunden sauberer Strom erzeugt.

Energie-Dachgarten

Damit auch unsere Gäste „Energie tanken“ können, haben wir neben den Solarzellen noch ausreichend
Platz für Liegestühle eingeplant. Zusätzlich wurde das Dach mit an den Trockenstandort angepassten
Pflanzen begrünt. So dient das Hoteldach zum einen als Bienenweide und zum anderen als Entspannungsoase
für unsere Gäste mit phantastischem Blick über die Dächer von Freiburg. Ein Beispiel mehr,
wie sich Ökologie mit Komfort verbinden lässt.

Impressionen des Energie-Dachgartens


{BACKGROUND_GRADIENT = "background1"; LOGO_URL = "/bw/v3/img/logopremier_notitle.png"; IS_PREMIER = "1"; }